Welches ist das beste Anlagenkonzept?

Das beste anlagenkonzeptDer beste Subwoofer und das beste Zubehör der Welt sorgen für einen wahnsinnigen Klang, aber nur mit dem richtigen Anlagenkonzept schaffen sie etwas Einzigartiges. Wenn du dir einen Lamborghini kaufst, dann bestimmt nicht um nur irgendwie damit zu fahren? Nein! Du willst das Feeling, den Druck in den Sessel wenn du beschleunigst, den Klang des Motors und das Gefühl, dass du es geschafft hast! Warum also einen Lamborghini kaufen und dann mit 60 km/h über die Autobahn fahren? Genau das gleiche trifft auch beim Subwoofer im Auto zu! Nur die Abstimmung untereinander schafft einen perfekten Klang gepaart mit einem tollen Bass, damit die Autofahrt zu einem Sounderlebnis wird! Doch zu Beginn:

Was ist ein Anlagenkonzept?

Das Anlagenkonzept beschreibt wie beim Heimkino die Anzahl von Auto Lautsprecher und Subwoofer. So gibt es z.B. beim Konzept 2.1, 2 Lautsprecher und 1 Subwoofer, bei einem 4.1 Konzept, 4 Lautsprecher und 1 Subwoofer. Diese Konzepte gehen hinauf bis 16.2 und noch weiter. Der Variantenvielfalt sind somit keine Grenzen gesetzt. Das einzige Problem ist dabei immer der benötigte Platz und vor allem, wie viel wird es kosten und bringt es mir trotzdem noch eine Veränderung? Denn wozu sollte ich für etwas zusätzlich Geld ausgeben, wenn es mir keinen Unterschied mehr bringt? Mit den Konzepten ist allerdings nur die Anzahl gemeint und nicht die genaue Position. Bei einem 4.1 können sich die Lautsprecher alle in den Vordertüren befinden, es können aber auch 2 in den Vordertüren und 2 in den Hintertüren eingebaut sein. Mehr dazu später.

Was verfolgst du für ein Ziel?

Anlagenkonzept 16.1

Oder anders formuliert, was willst du mit deinem Anlagenkonzept erreichen? Denn im Internet gibt es immer mehr wahnwitzigere Ideen von Anlagenkonzepten. Wie ich schon gesagt, habe ich erst kürzlich von einem 16.2. gelesen… Meine ersten Gedanken waren:

  • Wohin mit den ganzen Lautsprechern!?
  • Wie viele Endstufen sollen dafür eingesetzt werden!?
  • Wo sollen die Insassen sitzen!?
  • Und einfach nur: Ist das euer Ernst!?!?

Um das beste Konzept für dich zu finden, kann ich gleich sagen, dieses ist es nicht! Also eines ist ganz klar, brauchst du viel Aufmerksamkeit und magst dein Geld gerne ausgeben, dann ist diese Lösung genau die Richtige! Wenn dir aber ein einzigartiger Klang, mit gutem Pass und einem super Preis-Leistungsverhältnis wichtig ist, solltest du dir noch andere Lösungen überlegen.

Der Champion der Anlagenkonzepte

And the Oscar goes to…*trommelwirbel*…2.1! Und ja es ist mein Ernst! Es reden zwar viele Anbieter, dass Konzepte mit mehreren Lautsprechern viel besser, doch du solltest dich immer auf den Nutzen konzentrieren. Ob du nun 2, 4 oder mehr Lautsprecher einbaust ist klangtechnisch nicht viel Unterschied, solange du auf eine gute Qualität der Lautsprecher wert legst! Das einzige was sich verdoppelt ist der Preis oder anders gesagt, der Umsatz vom Hersteller. Deswegen finde ich es auch verständlich, dass viele Anbieter einen höheren Umsatz machen wollen. Dabei bietet das Anlagenkonzept 2.1 so viele Vorteile! Es kostet nicht viel Geld, ist schnell bei der Umsetzung, einfach in der Handhabung und du musst dein Auto nicht für neue Lautsprecher zerstören. Denn mittlerweile hat jedes Auto schon Ausnehmungen für Lautsprecher, bessere sogar mit 2-Weg oder 3-Weg Lautsprecher. Im Heimkino Bereich machen Anlagenkonzepte mit mehreren Lautsprechern Sinn, da du dort einen Surround-Sound erreichen willst. Aber im Auto geht es hauptsächlich darum Musik zu hören und dort ist der Surround-Sound nicht wichtig, sondern das die Lautsprecher auf den Fahrersitz ausgerichtet sind und du somit den besten Klang hast.

Vorne zwei 2-Weg Lautsprecher, einer 4-Kanal Endstufe und dem passenden Subwoofer ergibt einen einzigartigen Klang!

Wie setze ich das Anlagenkonzept um?

Zuerst eine Bestandsanalyse machen

Bevor du anfängst alles umzubauen und dich für das passende Zubehör zu entscheiden, musst du dir zuerst ein Bild über deine aktuelle Situation machen. Wie viele Lautsprecher hast du verbaut, welche Lautsprecher sind? Gegebenenfalls kannst du auch schon versuchen zu erkennen, ob die Lautsprecher genau auf den Fahrersitz ausgerichtet sind. Wenn du in den Hintertüren bereits Lautsprecher hast nimm auch diese mit auf. Da du schon weißt, wie du weißt, welches Anlagenkonzept du verwendest, kannst du dir nun Gedanken machen, ob du es verkleinern, behalten oder erweitern willst.

Bei den Lautsprechern achte auch darauf, dass sie die passende Qualität haben. Denn die meisten Werkseingebauten sind nicht für die Anforderungen geeignet. Überprüfen kannst du sie, indem du die Lautstärke stark aufdrehst, fangen sie zum Rauschen, Krachen oder Übersteuern an, dann solltest du dir überlegen sie zu tauschen. Dabei könntest du auch gleich die Autotüre dämmen.

Die Planung

Subwoofer im Anlagenkonzept

Ohne Ziel weißt du nicht wo die Reise hingehen soll. Überlege dir nun ein klares Anlagenkonzept wie es für die in Ordnung ist. Du kannst nun auch schon hochwertiges Zubehör bestellen und dir Tutorials für den Einbau ansehen. Für den Subwoofer solltest du dir einen geeigneten Ort suchen und schon wissen, auf was es dir dabei ankommt.

Die Umsetzung

Zu guter Letzt kommt die Umsetzung. Du weißt nun alles was es über Anlagenkonzepte zu wissen gibt und wie du sie einbaust. Danach heißt es, zurücklehnen und genießen!

Leave a Reply