Pioneer Subwoofer im direkten Vergleich

Pioneer SubwooferIm Laufe der Jahre sind viele Pioneer Subwoofer auf dem Markt gekommen und es werden aufgrund der hohen Nachfrage immer mehr. Denn der Fokus liegt auf platzsparenden Varianten, mit hoher Qualität, gutem Klang und erschwinglichem Preis. All das hat Pioneer geschafft in seinen Subwoofern umzusetzen und somit einer der beliebtesten Anbieter für Auto Audiosysteme zu werden. Dabei hat es ein Pioneer Subwoofer in unserem Auto Subwoofer Test bis ganz an die Spitze geschafft und hat den Titel Best Price bekommen, für das beste Preis-/Leistungsverhältnis.

Die beiden besten Pioneer Subwoofer aus unserem Test

ModellPioneer TS-WX120A
Pioneer Subwoofer TS-WX120A

Best Price

Pioneer TS-WX-610A
Pioneer Subwoofer TS-WX610A
SoundLautsprecher 4Lautsprecher 3
AufbauTest 5Test 4
DesignAuto 4Auto 5
PreisEuro-IconEuro 3
BauartGeschlossen (Aktiv)Geschlossen (Aktiv)
Leistung50 Wrms100 Wrms
Testbericht
Amazon

Informationen zum Hersteller

Am 1.Januar 1938 wurde das japanische Unternehmen Fukuin Shokai Denki Seisakusho gegründet und ist neben Kenwood das einzige japanische Unternehmen aus unserem Test. Bereits zu dieser Zeit haben sie Lautsprecher zu produzieren. Erst 1961 wurde der Name in Pioneer geändert, den sie bis heute behalten haben. Nach knapp 30 Jahren der Produktion von Lautsprechern, haben sie 1963 ihr Produktsortiment um Autoradios erweitert. Im Laufe der Jahre sind die Produktfelder erweitert und verkleinert worden. Aktuell sind sie tätig in der Unterhaltungselektronik, Auto-HiFi, DJ-Produkte und PC-Laufwerke.

Der Trend geht immer mehr in die Senkung der Kosten durch Partnerschaften, wie mit Sharp. Diese Partnerschaft war da, um die Produktionskosten zu senken. Auch wurden ganze Abteilungen von anderen Firmen übernommen, wie durch Panasonic, die die Entwicklung und Konstruktion von Panels übernommen hat. Trotz der vielen Veränderungen kann sich Pioneer mit seinen Produkten am Markt behaupten und ist ständig mit der Entwicklung neuer Produkte und Verbesserung bestehender Produkte beschäftigt. Die Firma beschäftigt aktuell 17.000 Mitarbeiter, wobei sich die Zahl jährlich durch Sparmaßnahmen und Effizienzsteigerungen ändert. Die Absatzmärkte sind Europa, Asien und Amerika, wobei Europa den kleinsten Anteil ausmacht. Mit einem Umsatz von umgerechnet 3,5 Mio. € gehören sie zu den großen Unternehmen auf dem Markt der Elektronikgeräte. In der Zukunft wird es sicher noch die ein oder andere neue Technologien und Verbesserungen geben, die die Branche revolutionieren können.

Was halten wir von Pioneer Subwoofer?

Kurz gesagt: Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung! Der Trend geht aktuell immer mehr weg von großen klobigen Kisten aus dem Kofferraum in Richtung von kleinen und kompakten Geräten mit einer hohen Leistung. Diesen Trend nutzen Pioneer Subwoofer aus und haben daher eine große Nachfrage. Wir können uns dieser Meinung nur anschließen. Die Preis-/Leistung ist quer durch die Bank sehr gut. Langlebige Produkte zu einem erschwinglichen Preis sind immer eine gute Voraussetzung und der Klang ist ebenfalls sehr gut. Der einzige Nachteil in unseren Augen ist, dass die kleinen Subwoofer keinen so guten Bass spielen können wie große passive Subwoofer. Das hat natürlich auch etwas mit der Bauweise zu tun. Der Klang ist einmalig und der Bass trotzdem nicht zu unterschätzen! Die Produkte sind perfekt geeignet für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.

Was uns gefällt:
+ Einzigartiges Preis-/Leistungsverhältnis
+ Tolle und präzise Klänge
+ Sehr hohe Qualität der Materialien und der Verarbeitung
+ Langlebige Produkte
+ Modernes, schlichtes und schönes Design
+ Langjährige Erfahrung im Bereich der Audiosysteme
+ Platzsparende und innovative Ideen
+ Experte auch für den professionellen Bereich

Was uns nicht gefällt:
– Der Bass ist nicht so stark wie bei passiven Subwoofern

Weitere gute Pioneer Subwoofer auf Amazon:

Weitere Informationen zu Pioneer Subwoofer…

findest du in unseren Testberichten. In diesen erklären wir dir alles was du zu den Produkten wissen musst und noch etwas mehr. Und wenn dir das noch nicht reicht, kannst du entweder auf der Website weiter recherchieren oder über Wikipedia.

 

 

Kommentare sind geschlossen