Tipps zum Montieren einer Navi Halterung

Was bringt dir die beste Halterung mit dem besten Navigationsgerät, wenn sie nicht haltet? Die meisten kennen das Problem, dass die Halterung zwar eine Zeit lang nach dem Montieren gut haltet, doch spätestens nach ein paar Stunden wieder runter fällt. Im Internet kursieren die lustigsten Tipps, welche nicht alle erfolgsversprechend sind. Hier gehen wir einigen davon auf den Leim und präsentieren am Ende den ultimativen Trick, der dein Navigationsgerät für mehrere Monate ohne Probleme haltbar macht!

Wieso hält die Halterung nicht immer?

Die Halterung kann nur halten, wenn der Saugnapf ein Vakuum erzeugen kann, welches die Halterung fest an die Scheibe presst. Sollte es nicht möglich, dass der Saugnapf ein Vakuum erzeugen kann, dann fällt das Navi herunter. Dabei spielen natürlich mehrere Faktoren eine Rolle. Zum Einen ist das Alter entscheidend, weil aber einen gewissen Punkt wird das Plastik spröde und hält nicht mehr. Das passiert aber erst über viele viele Jahre.

Doch das mit Abstand häufigste Problem ist der einfache Staub. Nach einer gewissen Zeit im Auto, bildet sich Staub auf der Scheibe. Man kann das gut erkennen, wenn auf der Armatur sind bereits eine Staubschicht bildet. Auf der Scheibe ist es kaum zu erkennen. Genauso auf dem Saugnapf.

Tipps zum Montieren

1. Spucke drauf und weitermachen

Wenn man sich verletzt hat, gibt es die alte Weisheit: „Spucke drauf und weitermachen“. Dieser Spruch trifft allerdings nicht nur bei Verletzungen zu, sondern kann auch beim Montieren vom Navi helfen. Denn durch die Spucke wird der Saugnapf vom Staub befreit und es bildet sich eine dünne Flüssigkeitsschicht. Diese sorgt dafür, dass der Saugnapf besser abschließen kann und das Vakuum erzeugt wird. Allerdings gibt es eine Sache, die jeder selber für sich entscheiden muss. Denn die Spucke bleibt anschließend auch auf der Scheibe kleben. Macht man das 1 mal ist es nicht so schlimm, allerdings bei häufigerem Spucken wird irgendwann die Scheibe etwas ecklig. Wem das nicht stört, hat einen einfachen Trick dafür gefunden. Ansonsten gibt es noch genügend andere Tipps.

2. Glasreiniger verwenden

Eine halb so ecklige Methode ist ein Glasreiniger. Einfach die Scheibe und die Halterung mit dem Glasreiniger putzen. Das sorgt dafür, dass die Scheibe sauber und fettfrei ist und das Vakuum wieder gebildet werden kann. Das ist eine schnelle und effektive Methode im Kampf gegen die Schwerkraft. Vor allem kann man die Flasche auch im Sommer ruhig im Auto liegen lassen. Wir können dabei sehr den Glasreiniger von Frosch* empfehlen.

3. Haarspray

Vor allem Frauen haben schnell einen Haarspray zur Hand. Männer müssen den entweder aus dem Haus holen oder direkt im Auto liegen lassen. Er ist ebenfalls eine Allzweckwaffe, denn er hilft nicht nur, dass die Haare so bleiben sollen wie sie sind, dass die Strumpfhose nicht weiter einreißt und dass der Saugnapf besser kleben bleibt. Das schafft er, indem er alle Staubkörner zu einer klebenden Schicht vermengt, welche wiederum einen guten Abschluss mit der Scheibe schaffen. Doch leider hilft dieser Tipp nicht immer. Und im Sommer sollte eine Dose Haarspray auf keinen Fall zu lange im Auto liegen bleiben! Deswegen lieber auf andere Möglichkeiten zurück greifen.

4. Lauwarmen Wasser mit Seife

Diese Idee kursiert ebenfalls im Internet, doch ist sie eher fraglich als hilfreich. Denn es muss die Halterung (OHNE NAVI) in ein lauwarmes Wasser mit Seife eingelegt werden, bitte das Navi nicht ins Wasser legen! Anschließend etwas ziehen lassen und die Halterung kann anschließend auf die Scheibe montiert werden. Doch es gibt schon einige Gegenstimmen, dass die Seife die Weichmacher im Kunststoff kaputt machen. Außerdem wird die Halterung dadurch etwas ecklig. Wir haben leider auch feststellen müssen, dass das Montieren deswegen nicht unbedingt leichter gegangen ist. Daher lieber zu unserem ultimativen Trick greifen.

5. Ultimative Trick: Feuchttuch

Das Montieren muss nicht immer schwer sein. Daher stellen wir nun unseren besten Trick vor, nämlich ein einfaches Feuchttuch. Es hat die selben Effekte wie ein Glasreiniger. Denn es entfettet die Oberflächen und beseitigt sie vom Staub. Zusätzlich kann auch das restliche Auto gereinigt werden. Und das beste, es kann im Sommer auch ohne Probleme für längere Zeit im Auto gelagert werden. Wir haben dabei unsere besten Erfahrungen mit dem Feuchttuch von Gut & Günstig machen können.

Du siehst, das Montieren ist keine große Hexerei, wenn man erst einmal weiß wie es richtig geht. Höre daher auf viele sogenannte Hilfen aus irgendwelchen Foren, welche dir nur Kopfzerbrechen bescheren oder vielleicht noch das Navi so herunterfallen lassen, dass anschließend das Display kaputt geht. Wir wünschen euch viel Spaß auf eurer nächsten Fahrt!

Leave a Reply