TomTom Go 6200

Ein Navi Test mit vielen Modellen, welche derzeit als grundsolide Produkte auf dem Markt bezeichnet werden können, haben wir genauer unter die Lupe genommen. Dabei konnte vor allem das TomTom Go 6200 seine Konkurrenten in fast allen Belangen übertreffen.

TomTom Go 6200 Test

Ausstattung

Handhabung

Route

Zielführung

Updates

         Zum Angebot*          

Geprüft wurden die Kategorien Ausstattung, Handhabung, Routenberechnung, Zielführung und Kartenupdates. Der klare Testsieger ist das Modell aus dem Hause TomTom. Das TomTom Go 6200 konnte in fast allen Kategorien die Vergleichsprodukte ausstechen und ist somit trotz des hohen Preises ein absolut empfehlenswertes Produkt.

TomTom Go 6200 im Überblick

In der Ausstattung ist das Produkt im Vergleich nicht zu schlagen. Vor allem, wenn man das ebenfalls getestete TomTom Start 52 mit dem 6200er gegeneinander aufwiegt wird deutlich, welche Vorteile hervorstechen. Integriert sind weltweite Karten von mehr als 150 Ländern. Beim Modell Start 52 hingegen sind lediglich die Karten von Europa integriert. Man könnte also sagen, dass das TomTom Go 6200 vor allem für Menschen geeignet ist, welche die gesamte Welt bereisen, aus beruflichen oder privaten Gründen. Auch der sogenannte TomTom Traffic-Dienst ist über eine eingebaute Simkarte lebenslang verfügbar. Die Kirsche auf der Sahnetorte für alle, die viel unterwegs sind und ohne ein Navigationsgerät kaum mehr auskommen.

Besonders in der Handhabung wurden die Vorteile des Testsiegers mehr als deutlich. Als einziges Modell gelang es dem Gerät des bekannten Herstellers TomTom in dieser Kategorie die Maximalpunktzahl von fünf Punkten zu erzielen. Grund hierfür ist unter anderem eine aktive Magnethalterung, welche für einen besonderen Komfort sorgt. Auch die Updates über Wi-Fi oder die Kompatibilität mit Siri sorgen hierbei für ein echtes Luxusgefühl.

Da das TomTom Go 6200 im gesamten Test als einziges Navi in allen Bereichen die volle Punktzahl erlangt hat, gibt es auch in Sachen Routenberechnung keine nennenswerten Kritikpunkte. Die Berechnung erfolgt schnell und unkompliziert, sodass lange Wartezeiten, welche bei Billigprodukten oft zu Stande kommen, ausbleiben. Auch aktuelle Verkehrsbehinderungen werden berücksichtigt und mit einkalkuliert. Im Falle dessen, dass sich die Verkehrslage plötzlich ändert, wird auch dies prompt mit einbezogen, um eine möglichst genaue Routenberechnung zu garantieren.

Zwar hat in Sachen Zielführung jedes getestete Produkt, bis auf das letztplatzierte, die volle Punktzahl erhalten, dennoch sollte man auch hier erwähnen, dass es trotz aller Selbstverständlichkeit wichtig ist, eine gute Zielführung als Hersteller zu gewähren. Verwirrende Ansagen oder Fahrbahnwechsel können schnell dazu führen, dass wertvolle Zeit verloren geht. Aus diesem Grund legt auch hier das TomTom viel Wert auf eine deutliche visuelle Darstellung, welche keinen Interpretationsspielraum lässt. Man weiß sofort, welche Abfahrt die richtige ist. Auch durch die frühzeitigen, aber nicht sich nervig wiederholenden, Ankündigungen.

Besonders bei den Kartenupdates gab es in in der Testreihe einige Modelle, welche nicht die volle Punktzahl erreichen konnten. Durch das lebenslange Updatepaket für mehr als 152 Länder legt das Gerät von TomTom die Messlatte ganz schön hoch. Nicht nur die Anzahl verblüffen, sondern auch das simple Updaten des Produktes generell. Man benötigt keine speziellen Kenntnisse, um das Update durchzuführen, sodass es auch für einen Leien kein Problem ist, sein Navigationsgerät auf den neuesten Stand zu bringen. Der Preis liegt bei fast 350 Euro, welche eine Investition aber wert sind, um sicher und schnell an das gewünschte Ziel zu kommen.

Technische Informationen:

Modell: TomTom Go 6200

Karten: Welt (mehr als 152 Länder)

Kartenupdates: täg­lich (lebens­lang)

Displaygrößen: 5 Zoll, 6 Zoll

Zieleingabe: manu­ell, Sprach­be­fehl

Leave a Reply