Richtige Verkabelung für deine Car-Hifi

Remotekabel anschließen, Stromkabel richtig verbauen, Cinchkabel ohne Störungen zur Endstufe verbinden, dass sind alles Themen um die sich die richtige Verkabelung dreht. Denn selbst die besten Komponenten können keine tolle Leistung bringen, wenn sie zu wenig Strom bekommen oder die Signale durch möglich Störquellen verzerrt werden. Damit du auch das beste aus deinem Subwoofer holen kannst haben wir dir dieses Tutorial zusammengestellt! Am Ende befindet sich noch ein Video, weil Bilder sagen mehr als 1.000 Worte.

Welches Werkzeug benötigst du?

Bevor wir zum Anschließen und Verkabeln kommen, brauchst du das passende Werkzeug:

  • Kreuz-, Schlitz- und Torx-Schraubendreher
  • Ring- oder Maulschlüssel (mit 10er oder 13er Maulweite)
  • Abisolierzange* oder Kombizange
  • Ein Seitenschneider
  • eventuell Bohrmaschine (falls du nicht in den Motorraum kommst)
  • Crimpzange*

Welches Material solltest du haben?

  • Remotekabel, Stromkabel, Cinchkabel, Sicherung usw.Stromkabel
  • Cinchkabel
  • Remotekabel
  • Lautsprecherkabel
  • Ringösen
  • Isolierband oder Kabelbinder
  • Sicherung
  • Silikon* (nur wenn du ein Loch in den Motorraum bohren musst)
  • Polklemme für die Batterie

Du kannst dir entweder alle Kabeln, Sicherung und Ringösen einzeln bestellen oder als Kabelset das gesamte Paket bestellen. In der Regel ist es günstiger gleich das Set zu kaufen. Wir haben bereits sehr gute Erfahrungen mit dem Kabelset von Hama* gemacht. Es ist aus 100% Kupfer, hat somit sehr gute Eigenschaften beim Anschließen, Verlegen und ist deutlich dünner als ein Aluminiumkabel.

Die Faustregel für die Kabeldicke ist: Ein Minimum ist 25mm² . Ab 500 Wrms solltest du ein 35mm² verwenden und alles über 700Wrms unbedingt ein 50mm²!

Die Grundlagen der Verkabelung

Remotekabel anschließen

Im Bild ist der Verkabelungsplan zu sehen. Das Stromkabel von Autobatterie zu Autoradio und das Lautsprecherkabel von Autoradio zu Lautsprecher sollten bereits vorhanden sein. Nun geht es nur mehr darum, das bestehende System um einen Powercap (ab 500 Wrms), eine Endstufe und einen Subwoofer zu erweitern. Bei einem aktiven Subwoofer nur um den Subwoofer.

Cinch- und Remotekabel sollten nicht neben dem Stromkabel verlegt werden. Da das Stromkabel einen hohen Strom liefert kann es passieren, dass es die feinen Signale des Cinchkabels stört und somit die Klangqualität sehr darunter leiden muss. Der gängigste Weg dafür ist es, wenn du das Stromkabel auf der Beifahrerseite verlegst und das Cinch- und Remotekabel auf der Fahrerseite, oder umgekehrt. Wo du die Kabel am besten verlegen und verstecken kannst, zeigen wir dir in den nächsten Punkten.

Mögliche Kabelwege

Vom Motorraum in das Auto

Du musst nur mit dem Stromkabel vom Motorraum in das Auto gelangen. Dafür gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. Du benutzt bestehende Öffnungen
  2. Du bohrst dir eine neue Öffnung

Wenn du weißt, wo die aktuellen Kabeln in das Cockpit kommen, kannst du diese nutzen. Meistens gibt es noch zusätzliche Öffnungen, die nur durch einen Gummistopel verschlossen sind. Dieser dient nur zur Abdichtung, damit kein Wasser oder Feuchtigkeit in das Cockpit kommen können. Mit einem Schraubenzieher oder dem Finger lassen sich diese einfach herausdrücken. Nachdem du das Kabel durchgezogen hast, kannst du es entweder mit Silikon zumachen oder ein Loch in den Stopel stechen, das Kabel durchziehen und anschließend wieder in die Öffnung drücken.

Die zweite Möglichkeit ist etwas aufwändiger, aber hat das gleiche Ergebnis. Du hast ein Loch, durch welches das Kabel gezogen werden muss und im Anschluss wieder abgedichtet werden muss. Wenn du ein Loch bohrst musst du extrem vorsichtig sein! Achte daher immer was sich hinter der Verkleidung befindet, denn du kannst schnell einmal zu tief bohren und Dinge kaputt machen!

Der Weg durch das Auto

Hinter dem Autoradio und dem Handschuhfach befindet sich ein Hohlraum. Diese kannst du optimal nutzen für das Stromkabel, welches aus dem Motorraum geht. Für die Kabel die vom Autoradio zur Endstufe gehen, nutzt du die gleichen Hohlräume.

Je nachdem wo du deinen Subwoofer verbauen willst, musst du die Kabeln zu einem anderen Ort ziehen. Der gängigste Weg ist unterhalb der Verkleidungen unter den Türen. Dort ist ein kleiner Hohlraum durch den sich die Kabeln leicht ziehen lassen. Normalerweise ist die Verkleidung nur durch eine Steckverbindung gehalten und du kannst die mit einem starken Ruck lösen. Jedes Auto ist allerdings anders und wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, google einfach danach! Dort findest du meistens genau für deinen Autotyp eine klare Beschreibung mit Bildern oder sogar Videos!

Die Kabel richtig anschließen

Das Um und Auf einer guten Verkabelung sind die Verbindungen, weil genau dort entstehen die meisten Schäden und sie verschleißen am schnellsten. Beim Stromkabel brauchst du eine Crinchzange, welche die Ringösen optimal auf das Kabel presst. Zuerst abisolieren, Ringösen draufhalten und von mehreren Positionen die Crinchzange zusammenpressen. Das Ergebnis sollte so aussehen, dass sich die Liezen des Stromkabels (kleine Kabel innerhalb der Isolierung) schon nach außen biegen. Wenn du nun fest daran ziehst, darf sich die Öse nicht mehr lösen!

Löst sich die Ringöse beim Anziehen, musst du erneut eine Ringöse darauf befestigen! Sei froh, dass sich die Ringöse jetzt schon gelöst hat und nicht erst im Betrieb! Folgen könnten Kurzschlüsse, Lichtbögen und Kabelbrand sein!

Das Remotekabel wird mit dem Cinchkabel verlegt und besitzt bereits an den Enden eine Verbindung. Diese muss daher nicht extra angebracht werden. Beim Cinch- und Remotekabel kann es nicht passieren, dass du sie falsch anschließt, weil der Autoradio und die Endstufe eine deppensichere Verbindungsmöglichkeit haben – es passen nur die Stecker der beiden Kabel in die Ein- bzw. Ausgänge!

 

Leave a Reply